Feministische Pionierinnen

Feministische Pionierinnen

In den Personendossiers werden bedeutende Frauenrechtlerinnen vorgestellt - Vertreterinnen der sogenannten Historischen Frauenbewegung (19. Jh. bis 1933) und deren Vorläuferinnen.

 

Jedes Dossiers besteht aus einer illustrierten Biografie, einer knappen Chronologie, einer Auswahl an Primär- und Sekundärtexten in Volltext, einer Auswahlbibliografie zum Weiterlesen und einer Auflistung aller Schriften im FMT.

Christine de Pizan

Christine de Pizan

"Die Natur hat die Frauen mit ebenso vielen körperlichen und geistigen Gaben ausgestattet wie die weisesten und erfahrensten Männer."

mehr

Olympe de Gouges

Olympe de Gouges

"Die Frau wird frei geboren und bleibt dem Manne gleich in allen Rechten."

mehr

Louise Dittmar

Louise Dittmar

„Meine Natur besteht im Widerstand gegen das Unrecht, nicht in der frommen Duldung des scheinbar Unvermeidlichen.“

mehr

Mathilde F. Anneke

Mathilde F. Anneke

„Die Befreiung des Weibes ist die vordringlichste gesellschaftliche Aufgabe.“

mehr

Marie Goegg

Marie Goegg

„Wir möchten Bürgerinnen sein und die politischen Aufgaben teilen mit den Bürgern – unsern Brüdern!“

mehr

Louise Otto-Peters

Louise Otto-Peters

„Die Geschichte aller Zeiten, und die heutige ganz besonders, lehrt: dass diejenigen, welche selbst an ihre Rechte zu denken vergessen, auch vergessen wurden.“

mehr

Hedwig Dohm

Hedwig Dohm

„Mehr Stolz, ihr Frauen! Der Stolze kann missfallen, aber man verachtet ihn nicht. Nur auf den Nacken, der sich beugt, tritt der Fuß des vermeintlichen Herrn!“

mehr

Minna Cauer

Minna Cauer

„Die Frau gehört nicht mehr ins Haus, sie gehört in dieses Haus: den Reichstag.“

mehr

Anita Augspurg

Anita Augspurg

„Was verstehen wir unter dem Rechte der Frau? Nichts anderes als das Recht des Menschen überhaupt.“

mehr

Rosa Mayreder

Rosa Mayreder

„Man wird erst wissen, was die Frauen sind, wenn ihnen nicht mehr vorgeschrieben wird, was sie sein sollen.“

mehr

Bertha Pappenheim

Bertha Pappenheim

„Wenn wir den Lebenslauf dieser Frauen kennen, werden wir verstehen, was sie so weit brachte, Prostituierte zu werden. Dann werden wir in vielen Fällen zugeben müssen, dass von einer Freiwilligkeit nicht die Rede sein kann.“

mehr

Johanna Elberskirchen

Johanna Elberskirchen

„Sind wird Frauen der Emanzipation homosexual – nun dann lasse man uns doch! Dann sind wir das doch mit gutem Recht.“

mehr

Lida Gustava Heymann

Lida Gustava Heymann

„Die politischen Rechte bedeuten keineswegs das Dach oder die Wetterfahne, sie sind das Fundament, auf dem das Gebäude der Frauenfreiheit gegründet werden sollte.“

mehr

Helene Stöcker

Helene Stöcker

"Keiner, der für die Aufhebung der §§218/219 des StGB, eintritt, wie es bekanntlich der Bund für Mutterschutz seit zwei Jahrzehnten getan hat, wird die Unterbrechung der Schwangerschaft an sich für etwas Gutes und Wünschenswertes halten."

mehr

Diese Webseite verwendet Cookies.

Weitersurfen bedeutet: Zustimmung zur Cookie-Nutzung.

Mehr Informationen

OK