Für die Schule

 

 

 

Entdecken

Für die Schule

374 deutsche Frauen halten den § 218 für überholt und erklären öffentlich: "Wir haben gegen ihn verstoßen", Stern, 24/1971, (FMT-Signatur: SE.11-a)

Vor 50 Jahren, am 6. Juni 1971, titelte der Stern: „Wir haben abgetrieben“. In der Folge probten Frauen in der gesamten Bundesrepublik den Aufstand. Am Abtreibungsverbot entzündete sich die seit den späten 1960er Jahren schwelende Frauenfrage. Der Kampf gegen den § 218 und für körperliche Selbstbe-stimmung mobilisierte Frauen in der gesamten Bundesrepublik und wirkte sich auch auf die Gesetzgebung der DDR aus. Er beschäftigt uns bis heute und hat bereits eine 150-jährige Geschichte.

Übersichtstexte

Demonstration gegen den Paragraphen 218 in Aachen, 1986, Copyright: FMT (Signatur: FT.02.089)

Die Abtreibungsdebatte in der Neuen Frauenbewegung [Link]

 

Selbstbestimmung und Abtreibung in der DDR [Link] [Link]

 

Chronik des Kampfes gegen die Abtreibung ab 1971 [Link]

 

Kurze Geschichte des Paragrafen 218 Strafgesetzbuch [Link]

 

Zeitzeuginnen erzählen: Illegale Abtreibung in der BRD

Molli Hiesinger über illegale Abtreibungen. mehr

Silvia Kontos über Abtreibung. mehr

Zeitzeuginnen erzählen: Die Selbstbezichtigungsaktion

Alice Schwarzer über das Manifest der 343 im Nouvel Observateur. mehr

Gisela Schneider über die Aktion 218. mehr.

Barbelies Wiegmann über das Echo auf die Stern-Aktion. mehr

Zeitzeuginnen erzählen: Der Kampf gegen den § 218

Gisela Schneider übers Diskutieren in der Fußgängerzone. mehr

Ute Geißler über Hausdurchsuchungen wegen §218. mehr

Silvia Kontos über die Protestfahrten nach Holland. mehr

Helke Sander über das Frauenhandbuch Nr.1. mehr

Silvia Kontos über die Sprengung des Hartmannbund-Kongresses. mehr

Aus dem Archiv: Die Frauenbewegung in den Medien

Radiofeature von Alice Schwarzer: „Ich lasse mir nichts mehr gefallen“: Aktion 218 und Frauenkongress, ausgestrahlt vom WDR am 8. Mai 1972, Sendungsmanuskript

 

Radiointerview "Ich bin Feministin", ausgestrahlt vom WDR am 7. Januar 1972, abgedruckt im Nouvel Observateur 1972, dt. Übersetzung in Pardon Nr. 2 (1972), Buchauszug

Aus dem Archiv: Flugblätter und Rundbriefe

Rundschreiben, Information zur Selbstbezichtigungs-kampagne, 19.5.1971, FMT, FA.70.005

Solidaritätsapell der Männer zur Selbstbezichtigungs-kampagne, 1971, Flugblatt, FMT, FB.05.004

Offener Brief an Bundesjustizminister Gerhard Jahn, 10.7.1971, FMT, FB.07.124

Aufruf zur Demonstration der Aktion 218 am 06.11.1971,Frankfurt am Main, FMT-FB.07.053

Aus dem Archiv: Texte

Alice Schwarzer, Wir haben abgetrieben, Stern Nr. 24 (6. Juni 1971), S. 16 - 24, PDF

Alice Schwarzer: Frauen gegen den §218. Frankfurt a. M. 1971, PDF

Brot und Rosen: Frauenhandbuch Nr.1, Berlin 1972, PDF

Aus dem Archiv: Plakate

Bilddatenbank

Bundesfrauenkongress, Quelle: EMMA-Archiv, © Inge Werth

Bilddatenbank

Mehr Dokumente findet ihr in unserer Bilddatenbank

Aus dem Archiv: Der Protest gegen § 218 im Bild

Protest gegen Bundesjustizminister Jahn (links), 2.7.1971, FMT-FT.02.0200

Hollandfahrt, 12.07.1975, Frankfurter Frauenzentrum, FMT-FT.02.0206

Bildnachweis: Bildarchiv Preussischer Kulturbesitz - Abisag Tüllmann Archiv

Hollandfahrt, 12.07.1975, Frankfurter Frauenzentrum, FMT-FT.02.0200

Arbeitsblätter

Arbeitsblatt 1

Die Selbstbezichtigungs-kampagne

PDF

Arbeitsblatt 2

Pionierinnen der Frauenbewegung

PDF

Arbeitsblatt 3

Der Kampf gegen den Paragrafen 218

PDF

Schulkit

Alle Arbeitsmaterialien zum Download

PDF

Für LehrerInnen

Alice Schwarzer interviewt Simone de Beauvoir, Paris 1971

Entdecken: Die Neue Frauenbewegung im Schulunterricht

Der FMT lädt zum Entdecken ein: Anhand von Zeitzeuginneninterviews sowie Bild- und Textquellen haben Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich direkt mit den Erfahrungen und Deutungen konkreter historischer Akteurinnen und Akteure auseinanderzusetzen. mehr

 

Diese Webseite verwendet Cookies.

Weitersurfen bedeutet: Zustimmung zur Cookie-Nutzung.

Mehr Informationen

OK