• © NDR
    Panorama-Beitrag, 1974
    ÄrztInnen, die abtreiben

    Angegriffen, verklagt, verleumdet – das widerfährt ÄrztInnen, die Schwangerschaftsabbrüche durchführen, nicht erst seit dem Fall Kristina Hänel. Sieben zentrale Fragen und Quellen zum Kampf in den 1970er-Jahren.

  • Demo gegen §218, Aachen 1986 © Bettina Flitner (FMT-Signatur: FT.02.0089)
    Demo gegen §218, Aachen 1986
    Von §218 zu §219a: Abtreibungsverbot und kein Ende

    In den 1970ern fordern Frauen ihr Recht auf Abbruch einer ungewollten Schwangerschaft ein – der Beginn eines zähen Kampfes. Und auch die ÄrztInnen, die bereit sind, Frauen in Not zu helfen, werden bedroht.

  • Colette (Zuschnitt), Quelle: EMMA-Archiv (FMT-Signatur FT.02.0720)
    Colette – von der Ghostwriterin zur berühmten Schriftstellerin

    Im Paris der Belle Époque führte Sidonie-Gabrielle Colette ein aufregendes und selbstbestimmtes Frauenleben. Männern wie Frauen zugetan, schöpfte sie aus ihrem lustvollen Leben und schrieb Romane, die ihre ZeitgenossInnen liebten.

  • Der Bayenturm von Innen

    Der Bayenturm kann besichtigt werden – vom mittelalterlichen Fundament bis zu den wieder errichteten Zinnen! Die nächste öffentliche Führung findet am 29.11.2018 statt und es sind noch Plätze frei.

  • Wahl zur Nationalversammlung 1919 - erstmals sind Frauen stimmberechtigt ©ullstein Bild (FMT-Signatur FT.03.0528)
    Grosser Andrang vor den Wahllokalen, unter besonderer Beteiligung der erstmals stimmberechtigten Frauen, vermutlich Berlin am 19.01.1919 "" A big crowd in front of a polling station caused by the high participation of women who, for the first time, were entitled to vote - 01.19.1919
    Erste Wahl! Seit 100 Jahren bestimmen Frauen in Deutschland politisch mit

    Am 19. Januar 1919 durften Frauen in Deutschland erstmals wählen – und gewählt werden. Doch die ersten Parlamentarierinnen hatten es nicht leicht…

  • Zuschnitt Portrait von Emmeline Pankhurst, 1906, Quelle: Purvis, June: Emmeline Pankhurst : A biography - 1. Aufl. - London and New York : Routledge, 2002.
    Radikal und unerschütterlich: Emmeline Pankhurst

    Die Suffragette brachte 250.000 Menschen für das Frauenstimmrecht auf Londons Straßen – und musste doch zu drastischeren Mitteln greifen.

  • Die junge Susan B. Anthony, Quelle: Barry, Kathleen: Susan B. Anthony: A Biography of a Singular Feminist - 1. Aufl. - New York : Ballantine Books, 1990 (FMT-Signatur BG.03.ANTH.001)
    Unbeirrbar und widerständig: Susan B. Anthony

    Sie gilt als Urmutter der amerikanischen Frauenwahlrechtsbewegung. Doch die Einführung des Frauenwahlrechts in den USA erlebte Susan B. Anthony nicht mehr.

  • Wichtigste Pionierinnen beim Verband fortschrittlicher Frauenvereine, Berliner Reichstag, 3.10.1901 ©ullstein Bild (FMT-Signatur FT.01.037)
    Der lange Weg zum deutschen Frauenwahlrecht

    Ab 1890 nahm die Frauenbewegung Fahrt auf. Eine Gruppe von radikalen Frauenrechtlerinnen gab die entscheidenden Impulse.

  • Jubelnde Sufragetten ©Heritage Image Partnership Ltd.
    Das Jubiläum: 100 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland

    Der Kampf war lange und heftig. Doch nach 70 Jahren bekamen auch die deutschen Frauen das Wahlrecht zugesprochen. Das wird gefeiert – mit vielen Veranstaltungen landauf und landab.

  • Demonstration in Memmingen gegen die "Hexenprozesse" und den Paragraphen 218, 6.03.1989 © Ursula Dresing (FMT-Signatur: FT.02.0129)
    Demo gegen die "Hexenprozesse"
    1988/1989: „Moderner Hexenprozess“

    Als größter Einschüchterungsversuch an Frauen und Ärzten gilt der Prozess im bayrischen Memmingen.

Diese Webseite verwendet Cookies.

Weitersurfen bedeutet: Zustimmung zur Cookie-Nutzung.

Mehr Informationen

OK