Medienportal

Medienportal

50 Jahre Neue Frauenbewegung: Dreizehn Pionierinnen

Von Anfang an dabei: Pionierinnen der Neuen Frauenbewegung erinnern sich an den radikalen Aufbruch. Mehr zum Projekt und zum Film hier.

DAS PIONIERINNEN-PROJEKT

 

Highlightfilm: Pionierinnen der Neuen Frauenbewegung

 

Videoclips: Silvia Bovenschen, Christiane Erlemann, Ute GeißlerMolli Hiesinger, Silvia Kontos, Cristina Perincioli, Ulrike Rosenbach, Helke Sander, Gisela Schneider, Dagmar Schultz, Alice Schwarzer, Barbelies Wiegmann, Sabine Zurmühl

 

Funk und Fernsehen: Die Neue Frauenbewegung in den Medien

 

Ein neuer Sound: Protest- und Spottlieder

 

Ein neuer Blick: Feminismus im Film

...über die historische Frauenbewegung.

...über Studenten- und Frauenbewegung.                  

...über SDS und Gründung des Weiberrats.

...über Frauen in der BRD vor der Neuen Frauenbewegung.

...über Feminismus und Gleichstellung.

...über Widersprüche in der Frauenbewegung.

...über Entstehung der Frauengruppen.

 

 ...über die Aachener Frauengruppe.     

 

...über feministische Aktionen in Aachen.

 

...über die Frauengruppe Wissenschaft u. Technik.

...über Frauen in Naturwissenschaft und Technik.

...über das Plakat zur Aachener Frauenfilmreihe

...über die erste Walpurgisnacht 1977.

...über die Frauengruppe München.

...über Unterschriftenaktion gegen §218

...über Explosion der Frauenbewegung

...über Hausdurchsuchungen wegen §218.

...über Frauenselbstverteidigung.

...über tolle Frauenfeste.                          

...über die sexuelle Revolution als Befreiung für die Männer.

...über Selbstuntersuchungen und eine Prügelei.

...über die sexuelle Befreiung.

...über illegale Abtreibungen und internationalistische Anfänge.

...über Frauenzeitschriften.             

 

...über feministisches Straßentheater.

...über die Frauengruppe und eine Hausbesetzung.

...über das Namensrecht bei Eheschließung.

Porträt über Molli Hiesinger

 

 

Transkript des ganzen Interviews

 

 

Zurück zum Seitenanfang                                  

...über die Anfänge der Frauenbewegung.

...über den Weiberrat als Aufstand gegen den SDS.

...über Abtreibung.                                          

...über Abtreibungsfahrten nach Holland.                              

...über betroffene Frauen.

...über den Rückhalt in der Frauenbewegung.

...über die Sprengung eines Ärztekongresses.

...über Lesben in der Frauenbewegung.

...über die Lesbenbewegung.                           

...über Gewalt und Selbst-ermächtigung.

...über den fehlenden Schutz vor häuslicher Gewalt.

...über häusliche Gewalt.                                                                                           

...über das Filmprojekt mit Frauenhausfrauen.

...über den Kampf gegen Gewalt gegen Frauen.

...über Feminismus in der Kunstszene in den USA.

...über die Gründung der Schule für kreativen Feminismus.

...über Frauenbuchladen und Kulturzentrum.

...über Consciousness Raising.                                  

...liest "Wir sind neidisch und wir sind traurig gewesen", 1968.

...über die Deligiertenkonferenz der SDS 1968.

...über das politische Anliegen der Kinderladenbewegung.

...über die Gründung der ersten Kinderläden.                                          

...über Abtreibung und Antibabypille.                              

...über das Frauenhand-buch Nr.1 und Brot und Rosen.                                

...über die Gründung der Film Women International.

...über ihre Erfahrungen in der frühen Frauenbewegung.

Mehr über Helke Sander

 

 

Transkript des gesamten Videos

 

 

Zurück zum Seitenanfang

 

...über die Aktion 218.

...übers Diskutieren in der Fußgängerzone.

...über die Frauenbewegung in Köln.

...von der Aktion 218 zur Frauenbefreiungsaktion.

...über Solidarität zwischen Frauen.

...über Selbstuntersuchung als Revolution.                                   

...über Frauengruppen und den Aufbruch als Bewegung.

...über Schwarze Frauen in der Frauenbewegung.                                

...über Audre Lorde.

Mehr über Dagmar Schultz

 

 

Transkript des gesamten Interviews.

 

 

Zurück zum Seitenanfang                                                         

...über ein prägendes Erlebnis in der Tanzschule.

Alice Schwarzer über Frauen in der BRD vor der Frauenbewegung.

...über SDS und Tomatenwurf. 

...über die Aktion "Wir haben abgetrieben!" und die Folgen

...über die"Rock-Fete im Rock" des Frauenzentrums Berlin.

...über die frühen Feministinnen.                                    

...über die feministische Zeitschrift EMMA .

...über die Lebenslust der frühen Frauenbewegung.

Mehr über Alice Schwarzer

 

 

Transkript zum ganzen Interview

 

 

Zurück zum Seitenanfang                                                             

...über das Frauen-forum Bonn und feministische Lieder.

...über das Jahr der Frau 1975 und feministischen Protest.

...über Männergruppen.                                    

...über Frust und Freude unter Frauen.                             

...über die Aktion "Wir haben abgetrieben".

...über die Bonner Blaustrümpfe.                                        

...über ihre Arbeit als Anwältin im Familienrecht.

... über ihren Start in der Frauenbewegung.

... über den Aktionsrat zur Befreiung der Frauen.

... über Lust und Frauenbewegung.                                      

... über Sexualität.                                        

... über Prostitution.                                  

Die Neue Frauenbewegung in den Medien

"Ich lass' mir nichts mehr gefallen!" Aktion 218 und der Frauenkongress. Radiofeature von Alice Schwarzer
(8. Mai 1972, WDR). Sendungsmanuskript

"Ich bin Feministin!", sagte Simone de Beauvoir 1972 im Gespräch mit Alice Schwarzer (WDR, 7. Januar 1972). Alle Interviews in: "Weggefährtinnen im Gespräch“. Buchauszug

Ein neuer Sound

Entstanden ist die Berliner Frauenband beim „Rockfest im Rock“, am 11. Mai 1974. Ein Jahr später haben sie diese Platte aufgenommen.

Für diese Aufnahme haben sich 1976 Frauengruppen aus München, Frankfurt und Darmstadt zusammengetan. Und losgesungen.

Ihre „Protest- und Spottlieder“ (Texte u.a. von Caroline Muhr) haben die Bonnerinnen im Jahr 1977 aufgenommen.

Feminismus im Film

Cristina Perinciolis Abschlussfilm an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb) von 1971 über einen Frauenstreik ist einer der ersten „Frauenfilme“ der Zeit. Gemeinsam mit einigen Hausfrauen und Verkäuferinnen erarbeitete Perincioli eine Geschichte der Befreiung.

Gefördert von:

Diese Webseite verwendet Cookies.

Weitersurfen bedeutet: Zustimmung zur Cookie-Nutzung.

Mehr Informationen

OK